So verwendest du die geheime DATEDIF Formel.

DATEDIF Formel

Nachdem wir im letzten Tutorial gelernt haben, wie wir ein Kalender Popup in Excel einbinden können, widmen wir uns heute der DATEDIF Formel zur Kalkulation von Jahren, Monate, Tagen zwischen 2 Daten.

Was ist der Sinn der DATEDIF Formel?

Die DATEDIF Formel in Excel ist dein treuer Helfer, wenn es darum geht einen Intervall (Tage, Monate, Jahre) zwischen 2 vorgegeben Daten zu errechnen. So könnt ihr zum Beispiel ganz easy errechnen, wie viele Tage oder Monate ihr auf der Welt seid oder wie viele Tage ihr noch bis zum nächsten Geburtstag warten müsst.

Wieso finde ich DATEDIF nicht in meiner Funktionsliste in Excel?

Laut der offiziellen Microsoft Office Support Homepage wird DATEDIF nur angeboten, um ältere Arbeitsmappen von Lotus zu unterstützen. Innerhalb der normalen Funktionsliste von Excel finden wir viele weitere Formeln zur Berechnung von Datums- und Zeitintervallen. Ich persönlich finde jedoch die DATEDIF Formel sehr charmant, da sie mehrere Optionen anbietet.

Wie wende ich die DATEDIF Formel an?

Die Formel besteht aus folgenden Bestandteilen:

=DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;Einheit)

Bei der Festlegung der Einheit, können wir nun zwischen 6 unterschiedlichen Intervallen auswählen:

Einheit Rückgabewert
"Y" Die Anzahl der vollständigen Jahre im Zeitraum
"M" Die Anzahl der vollständigen Monate im Zeitraum
"D" Die Anzahl der Tage im Zeitraum
"YM" Gibt nur die Differenz zwischen den Monaten an, Tage und Jahre werden ignoriert
"MD" Gibt nur die Differenz zwischen den Tagen an, Monate und Jahre werden ignoriert
"YD" Gibt nur die Differenz zwischen Tagen und Monaten an, Jahre werden ignoriert

Beispiele mit allen DATEDIF Einheiten

Nun spielen wir mal alle Optionen durch. Hierzu beantworten wir die Frage, wie viel Zeit denn seit der ersten Excel Version 1.0 (damals noch auf dem Macintosh) vergangen ist (die Vorlage kannst du hier downloaden):

Beispiel DATEDIF Formel

Eventuell hierzu eine kleine Erläuterung zu den Einheiten "YM", "MD" und "YD", da dies nicht auf den ersten Blick logisch erscheint.

"YM": Hier erhalten wir das Ergebnis von 1 Monat. Hierbei wird nur die Differenz zwischen dem 30.09 und 29.11 errechnet. Da uns hierbei 1 Tag zum vollen 2. Monat fehlt, erhalten wir hier nur das Ergebnis von 1 Monat. 

"MD": stellt nur die Differenz zwischen 30.xx. und 29.xx ohne Berücksichtigung der Monate/Jahre dar. 

"YD": Nur das Jahr wird hier ignoriert und wir berechnen die Differenz in Tagen zwischen dem 30.09 und 29.11

Was gibt es zu beachten?

Die DATEDIF Formel ignoriert Zeitangaben beim Datum.

Vergesst nicht die Anführungszeichen bei der Eingabe der Einheit.

Das Enddatum muss nach dem Anfangsdatum liegen.

Datei downloaden und nachbauen!

Weitere Artikel

DATEDIF  Rechnen mit Datum  Datumsdifferenz  geheime Formel   Kalender   Datum  Excel

Excel Vorlage   Tagesdifferenz Monatsdifferenz Rechnen mit Jahren  

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Emanuel Salzbrunn (Montag, 26 November 2018 21:38)

    Gibt es hier auch eine alternative? Ich wollte die Tage zählen und das Ganze mit =DATEDIF(C1;D1;"d") versuchen. Ich habe schon C1 und D1 vertauscht aber bei Excel 365 als Android-Version macht das einfach nicht.

  • #2

    Josef Goßling (Donnerstag, 03 Januar 2019 10:41)

    Die Anzahl der Tage ist eine einfache Subtraktion. Höheres Datum minus kleineres Datum. Falls wieder ein Datum rauskommt -> Zelle als Zahl formatieren.
    =D1-C1

  • #3

    Michael (Sonntag, 24 März 2019 12:35)

    Guten Tag,
    ich habe ein Startdatum und ein Enddatum und damit die Anzahl der Tage und auch die Anzahl der Resttage zum heutigen Datum. Besteht eine Möglichkeit, dass beim Erreichen des Enddatums nicht weiter gezählt wird (also negative Zahlen erscheinen)? Vielen Dank.

  • #4

    Adriano Paniz (Dienstag, 25 Juni 2019 17:05)

    Mit einer Wenn-Abfrage. =wenn(Enddatum>Startdatum;datedif(Startdatum;Enddatum;"d");"")
    Gruss Adi

  • #5

    Andrej (Mittwoch, 06 Januar 2021 17:07)

    Irgendwie komisch arbeitet diese Formel.
    01.01.2021 - 31.01.2021 ist 31 Tage, Formel liefert nur 30

  • #6

    wolf viktor (Dienstag, 12 Januar 2021 12:49)

    Guten Tag,
    Diese Formel kommt mir komisch vor, scheint so als wollte sie Excel entfernen wollen. AfD

  • #7

    ändy (Montag, 15 Februar 2021 13:18)

    hallo,
    geht leider in meinem excel gar nicht (office pro plus 2019)
    es kommt nur "#name?" bei raus

  • #8

    Ulrich Becker (Freitag, 26 Februar 2021 16:42)

    In einer Tabelle habe ich viele mit Datedif errechnete Werte untereinander. Wie kann ich die Werte 1 oder 10 Jahre, 1 oder 10 Monate, 1 oder 10 Tage sauber untereinander schreiben? zB. eine Null oder ein Leerzeichen vor der 1.
    Unter Formatieren habe ich nichts gefunden.

  • #9

    Will (Mittwoch, 31 März 2021 11:23)

    ändy
    (Montag, 15 Februar 2021 13:18)
    hallo,
    geht leider in meinem excel gar nicht (office pro plus 2019)
    es kommt nur "#name?" bei raus

    Dann schaue mal ob du datedif richtig schrubst!

    Auf doppelte Hochkommas achten!
    in D36 znd e36 muessen Datums stehen!
    =DATEDIF(D36;E36;"d") als Beispiel, ist korrekt!

  • #10

    Bernhard (Mittwoch, 14 April 2021 09:34)

    An Andrej:
    Excel rechnet schon richtig: der Zeitraum 01.01.2021 bis 31.01.2021 sind tatsächlich 30 Tage und nicht 31 :-)
    Denn: 31 minus 1 ist 30.
    Möchtest Du den 1. Januar miteinbeziehen, dann müsstest Du vom 31.01. den 31.12. abziehen.
    Viele Grüße
    Bernhard

  • #11

    Heiko (Sonntag, 30 Mai 2021 22:58)

    Komische vom 01.01.2021 bis 28.02.2021 sind 2 Monate. Berechnet wird 1 Monat da gesamt 58 Tage.
    =DATEDIF(01.01.2021;28.02.2021;"d")
    Wie berechnet EXCEL Monate mit weniger als 31 Tagen als vollen Monat?

  • #12

    Elke (Donnerstag, 22 Juli 2021 08:30)

    Weiß einer wie man ein Datum minus rechnet? zB. 27.09.2004 minus 07.01.2009 = 20.08.1995
    Komme einfach nicht dahinter - ist für die Arbeit
    Danke
    Elke